30.Juni 2024

Ein Klavierkonzert mit Rafael Orth

Rafael Orth ist ein deutsch-britischer Pianist und lebt in Hamburg. 
Er spielt vor allem Soloklaviermusik aus dem 20. und 21. Jahrhundert, hat mehrere Orchester- und Kammermusikstücke für Klavier arrangiert und manchmal improvisiert und komponiert er eigene Musik.

Für uns spielte er Werke von Schubert, Débussy und Kapustin.

Franz Schubert, ein österreichischer Komponist, der bekannt ist für Lieder, Symphonien, Kammermusik und Klavierwerke. Schubert war einer der wichtigsten Vertreter der frühen Romantik. Claude Debussy ist ein französischer Komponist, der oft als Begründer des musikalischen Impressionismus betrachtet wird. Debussy ist bekannt für seine innovative Harmonik und seine Klangfarben. Der ukrainisch-russischer Komponist und Pianist Nikolai Kapustin ist für seine Verschmelzung von klassischer Musik und Jazz bekannt. Kapustin hat eine Vielzahl von Klavierwerken geschrieben, die oft technisch sehr anspruchsvoll sind.

 

 

12.Mai 2024

ZsuZsa - wieder im Heimathaus Visselhövede

Die gebürtige Ungarin ZsuZsa ist seit
Abschluss ihres Gesangsstudiums Frontfrau der
Band “The Soulicious” und stand für diverse
Projekte als Komponistin und
Gesangspädagogin unter Vertrag.
Ihr Herz schlägt seit jeher für die Soul
Musik, was sie auch dieses Mal wieder unter
Beweis stellte. Aber nicht allein:
Sie hat den Hamburger Schlagzeuger, Tobias
Held mit im Gepäck, der u.a. Johannes Ording,
Roger Cicero und Max Mutzke auf
verschiedenen Touren begleitete. Es war ein
Konzert aus neuinterpretierten Klassikern und
Eigenkompositionen - natürlich mit viel
Rhythmus und Soul.

 

19.April 2024

TeatrOn: Märchen mit Zwinkern

An diesem Abend gab es Märchen mit Zwinkern – nicht ernst gemeint und nicht ernst zu nehmen, aber mit Pointen. Und mit einem Blick darauf, wieviel Weisheit auch für Erwachsene  Märchen enthalten. Dargeboten von solchen, die Spass haben am Spass machen.

Es wurde mehrere Episoden homorvoll dageboten. Paradiesische Geschichten, Bettgeschichten mit Geistern, Galgenhumor und das Aschenputtel einmal ganz anders. Das Publikum war begeistert.

Schöpfer und Ausgestalter der Visselhöveder Märchenfeste sind von jeher die ehemalige Leiterin des St. Johannis-Kindergartens, Hanne Meier-Zindler, und ihr Ehemann Wolfram Zindler, der als Autor und Regisseur der Märchentheaterstücke und anderer Theaterinszenierungen reiche Erfahrungen gesammelt hat. Ihnen zur Seite stehen Märchenerzählerinnen und Laienschauspieler. Träger und Organisator der Märchenfeste ist der Kultur- und Heimatverein Visselhövede mit seinen ehrenamtlichen Kräften.

 

13.April 2024

angenehm erträglich

A cappella Musik ist eine faszinierende Form des Gesangs, bei der Musik ohne instrumentale Begleitung gesungen wird. Es erfordert viel Können und Harmonie zwischen den Sängern, um eine beeindruckende Darbietung zu liefern.....

.... und das begeisterte unser Publikum im Heimathaus Visselhövde!

angenehm erträglich verzauberten uns mit atemberaubender stimmlicher Vielfalt von Bach bis Bobo, sinnieren in eigenen tiefen Texten das Leben und schon im nächsten Moment tanzen sie selbstironisch eine Polka. Mit Leichtigkeit und viel frechem Witz navigierten stets authentische Moderationen durch diesen abrupten Richtungswechsel. Niemals gleich, sich immer neu erfindend – angeblich erträglich.

 

 

16.März 2024

Inspiarationen aus der Natur mit Wilma von Frieling

Inspiarationen aus der Natur mit Wilma von Frieling

Die Natur bietet eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration für Künstler, Handwerker, Designer und Kreative aller Art. Hier sind einige Möglichkeiten, wie die Natur als Inspirationsquelle dienen kann.
Die vielfältigen Formen und Muster, die in der Natur zu finden sind, können als Grundlage für Kunstwerke, Textildesigns, Architektur und vieles mehr dienen. Von den Spiralstrukturen in Schneckenmuscheln bis zu den komplexen Zweigen eines Baumes gibt es unendlich viele Formen, die Künstler und Designer inspirieren können.

Ein Stück bemooste Baumrinde, ein leeres Schneckenhaus, trockene Gräser, Efeuranken, ein besonders geformter Ast: Die Natur beschenkt uns zu jeder Jahreszeit mit ihrer Vielfalt. Auf einem Spaziergang rund um das Heimathaus Visselhövede ließen sich die Teilnehmer anregen zu fantasievollen Werkstücken. Wilma von Frieling vom NABU Rotenburg zeigte, wie sich aus unterschiedlichen Materialien schöne Dekorationen herstellen lassen. Am Ende des Kurses nimmt jeder Teilnehmer seine Werke mit nach Hause.

 

09. März 2024

Trio Classico

Es war ein herausragendes klassisches Konzert mit der brillanten Kombination von Peter Nijenhof an der Querflöte, Tilmann Purucker an der Gitarre und Peter Paulitsch am Flügel.

Die kraftvolle Eleganz des Flügels, die zarte Melodie der Querflöte und die warmen Akkorde der Gitarre verschmolzen zu einem klanglichen Meisterwerk, das die Zuhörer in eine zeitlose musikalische Welt entführte.

Die meisterhafte Darbietung der Musik von u.a. Mozart, Chopin, Gershwin, Gerald Schwetberger war ein musikalisches Erlebnis voller Vielfalt und Virtuosität. Für unser Publikum ein Abend voller klanglicher Genüsse.

09. Februar 2024

Valsche Fögel

Beatles meet Bauch
Die Valschen Fögel Kurzauftritte zu den überflüssigsten Themen des Lebens Moderationen und andere Fersuche, den Abend im Chaos enden zu lassen.
Extrem schön – schön extrem
Ein Leitvaden zur Selbstoptimierung
Man ist so jung, wie man dich vühlt
und andere Lügen über älter werden

Wunderbar war es an diesem Abend. Unser Publikum war begeistert und textsicher!

13. Januar 2024

Bidlah Buh

Musik und Comedy
Mit Schmelz in der Stimme, gestopfter Trompete und schmeichelnd  swingender Jazzgitarre präsentierten die Casanovas der norddeutschen Tiefebene, Hans Torge Bollert und Olaf Klindtwort ihre Show.
Das Thema:
„Die Männer sind schon die Liebe wert...“.
Ein wahrer Augen- und Ohrenschmaus, nicht nur für die Damenwelt! Unser Publikum war begeistert!!

9. und 10. Dezember 2023

Visselhöveder Advent

Visselhövede fand in diesem Jahr zur Adventszeit etwas Neues statt. Der Visselhöveder Advent!

Gemeinsam feierten der Kultur- und Heimatverein Visselhövede, Tante Steffi und die St.Johannisgemende die Adventszeit.
Ein schönes, weihnachtliches Vergnügen für Jung und Alt!

Im nächste Jahr wird es wieder ein weihnachtliches Vergnügen geben!

23.September 2023

Holmes & Watson

American Folk-Music und New Country- & Western-Songs sind die große Leidenschaft von Holmes & Watson. Ihre Interpretationen großer Hits von z.B. Simon & Garfunkel, James Taylor, Crosby Stills & Nash u.v.a. bergeisterte unser Publikum im Heimethaus!

Das virtuose Gitarrenspiel von Fergus Holmes und Didi Wetenkamp sowie der äußerst präzise Satzgesang der drei Musiker bringen das Herz eines jeden Live-Fans zum Aufblühen. „Eigentlich ist unser Projekt eher durch Zufall entstanden“ so Tom Watson. „Wir sind jeder für sich seit vielen Jahren als Solisten, aber auch mit verschiedenen Bands aufgetreten und
sind uns dadurch schon oft über den Weg gelaufen. Irgendwann haben wir festgestellt, dass wir musikalisch auf der gleichen Wellenlänge funken und kurzerhand beschlossen, es einmal zusammen zu versuchen.“ Das Ergebnis dieses Versuchs hat die beiden derart positiv überrascht, dass „Holmes & Watson“ von nun an als festes Projekt geboren war.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Visselhövede!

21. Oktober 2023

Weidenflechten mit Maik Zielke

Weidenflechten, auch bekannt als Weidenarbeit oder Weidenhandwerk, ist eine traditionelle Technik, bei der flexible Weidenzweige verwendet werden, um eine Vielzahl von Objekten herzustellen, darunter Körbe, Zäune, Skulpturen und Möbel. Diese Technik wird oft in ländlichen Gegenden angewendet, wo Weiden in der Nähe wachsen. Diese Zweige werden dann eingeweicht, um sie noch flexibler zu machen, bevor sie zu verschiedenen Formen geflochten oder gebogen werden. Abhängig von der gewünschten Endproduktart können verschiedene Flechttechniken angewendet werden, darunter Kreuzflechten, Zopfflechten, Spiralwicklung und viele andere.

Weidenflechten erfordert Geschicklichkeit, Geduld und ein Verständnis für die Materialeigenschaften der Weidenzweige. Es ist eine nachhaltige Handwerkstechnik, die seit Jahrhunderten praktiziert wird und auch heute noch in vielen Regionen weltweit angewendet wird.

Genau dieses wurde mit Maik Zielke im Heimathaus geübt und es ergaben sich schöne Exponate!

8. Oktober 2023

Das Jugendtheater "Wellenbreker"

Das niederdeutsche Jugend Tourneetheater Wellenbreker richtet sich an Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren und bietet ihnen unter qualifizierter theaterpädagogischer Leitung die gemeinsame Erarbeitung eines neuen Theaterstückes und eine anschließende Aufführungstournee im Elbe Weser Dreieck an.

29. September 2023

Holmes & Watson

American Folk-Music und New Country- & Western-Songs sind die große Leidenschaft von Holmes & Watson. Ihre Interpretationen großer Hits von z.B. Simon & Garfunkel, James Taylor, Crosby Stills & Nash u.v.a. bergeisterte unser Publikum im Heimethaus!

Das virtuose Gitarrenspiel von Fergus Holmes und Didi Wetenkamp sowie der äußerst präzise Satzgesang der drei Musiker bringen das Herz eines jeden Live-Fans zum Aufblühen. „Eigentlich ist unser Projekt eher durch Zufall entstanden“ so Tom Watson. „Wir sind jeder für sich seit vielen Jahren als Solisten, aber auch mit verschiedenen Bands aufgetreten und
sind uns dadurch schon oft über den Weg gelaufen. Irgendwann haben wir festgestellt, dass wir musikalisch auf der gleichen Wellenlänge funken und kurzerhand beschlossen, es einmal zusammen zu versuchen.“ Das Ergebnis dieses Versuchs hat die beiden derart positiv überrascht, dass „Holmes & Watson“ von nun an als festes Projekt geboren war.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in Visselhövede!

3. Juni 2023

Der Männerchor Takt 16 begeisterte im Heimathaus

Eine Männerchor-A-cappella-Vorstellung ist eine beeindruckende Darbietung! Stell dir eine Gruppe von Männerstimmen vor, die harmonisch zusammenkommen, um ein breites Spektrum von Liedern zu singen. Sie könnten traditionelle Volkslieder, klassische Stücke, moderne Pop-Songs oder sogar humorvolle Stücke präsentieren. Die Schönheit von A-cappella-Gesang liegt darin, dass alle Klänge nur durch die menschliche Stimme erzeugt werden, ohne Begleitung von Instrumenten.

Die Dynamik und das Zusammenspiel der Stimmen zog das Publikum in seinen Bann. Es war eine Vorstellung voller Emotionen, Klangfarben und beeindruckender musikalischer Fähigkeiten.

12. Mai 2023

Werner Momsen – Abenteuer Urlaub

„Wenn man mich fragt, warum ich reise, antworte ich: ich weiß wohl, wovor ich fliehe, aber nicht, wonach ich suche.“

Das hat schon im 16.Jahrhundert ein französischer Philosoph von sich gegeben und gilt zumindest bei Momsens noch immer! Nach vier Stunden im Reisebüro mit Liesbeth ist Werner Momsen fix und fertig. Sie wollen weg, darauf können sie sich einigen. Wohin aber nicht. Mit einer Wagenladung voll Katalogen schickt seine Frau ihn auf die Bühne, damit er sich entscheiden kann, wo er hin will. Nicht heute, nicht morgen, nein in einem Jahr! Wandern, Zelten, Fernreise oder doch eine Kreuzfahrt?

28.4.2023

Lesung mit Giesela Stammer "Heugebläse"

In der autobiografisch geprägten Erzählung, 'Heugebläse'. Sieben Tage Kindheit auf dem Land', wird eine norddeutsche Bauernfamilie aus Belldorf im Kirchspiel Schlöse, einem fiktiven Ort, fünfzehn Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges (1960) eine Woche lang unter die Lupe genommen und zusammen mit dem dörflichen Umfeld, den Einheimischen und den Flüchtlingen aus dem Osten, porträtiert.

16.4.2023

Matthias Stührwoldt "Een Buer vertellt"

Matthias Stührwoldt, Jahrgang 1968, verheiratet, fünf Kinder, ist Bauer und Autor in Stolpe im Kreis Plön. Er bewirtschaftet einen 85 ha großen Milchvieh- und Futterbaubetrieb mit etwa 50 Milchkühen, seit 2002 nach den Richtlinien des Bioland-Verbandes. Außerdem schreibt er seit Mitte der neunziger Jahre Geschichten und Gedichte übers Landleben, z.T. auf Hochdeutsch, z.T. auf Platt, und er ist Autor und Sprecher von plattdeutschen Texten der legendären NDR-Hörfunk-Reihe „Hör mal`n beten to“.

26.3.2023

Frühlingserwachen: Ein Spaziergang durch den Majorsbruch.

Bei einem gemütlichen Spaziergang  mit Heike Vullmer von der Stiftung
Naturschutz im Landkreis Rotenburg gab es viel zu entdecken.

Gemeinsam suchten die Teilnehmer nach den ersten Zeichen des Frühlings.  Außerdem
gingen sie auch der Frage nach, ob Tiere und Pflanzen den Winter wirklich
verschlafen haben? Warum beginnen die Vögel zu singen? Woher nehmen die
Frühblüher ihre Kraft? Warum machen sich Frosch und Kröte auf
Wanderschaft? Was verbirgt sich eigentlich unter den Knospenschuppen der
Gehölze?

Anschließend gibt es Kaffee im Heimathaus

4.März 2023

Boogielicious "...Boogielicious ging wieder dabei enorm kompetent zur Sache."

Der Live-Auftritt geriet wieder zu einem umjubelten Highlights im Heimathaus.

Boogielicious ist ein Trio, das die Liebhaber handgemachter Musik elektrisiert und Boogie Woogie-

Fans, Alt-Rock'n-Roller, traditionelle Jazzer und Blues-Anhänger gleichermaßen hocherfreut!
Die drei Musiker bestachen wieder durch ihre unglaubliche Virtuosität, die Einzigartigkeit ihres Repertoires
und überzeugten uns im Heimathaus mit ihrem brillanten Zusammenspiel – der Jazz scheint für sie ein Lebensgefühl zu
sein!

11.2.2023

Hooting the Blues spielte bei uns im Heimathaus Goodtime Music

Hootin' the Blues spielt Goodtime Music. Das ist akustischer Blues, es ist aber noch viel mehr. Ragtime, Country, Bluegrass und Jazz sind im Lauf der Jahre ins Programm eingeflossen. Diese Stile stellen eine Mischung dar, die die eingefahrenen Bahnen des traditionellen Blues verlässt, die aber immer die Wurzeln erkennen lässt. 

Egal in welchem Stil, Hootin' The Blues bleibt unverwechselbar. Der Sound der Gruppe bildet die Klammer, die verschiedene Spielweisen zu einem homogenen

 

14.1. 2023

Justus Franz

Auf Einladung des Kultur- und Heimatvereins Visselhövede e.V. spielte Justus Frantz im ausverkauften Heimathaus.

Justus Frantz ist seit Jahrzehnten national und international als Pianist und Dirigent erfolgreich. An diesem Abend begeisterte er das Publikum mit Werken von Beethoven und Chopin. Mit einigen Etüden spielte sich der Pianist an dem vereinseigenen Flügel ein, welcher am Vortag extra für dieses Konzert durch die Firma Helmich aus Verden gestimmt wurde.

Mit Leidenschaft und Präzision spielte Justus Frantz alle Werke auswendig- eine wahre Leistung, wenn man bedenkt, dass das Konzert mehr als zwei Stunden andauerte! Besonders erfrischend empfand das Publikum die Anekdoten über die Komponisten bzw. die Entstehung der einzelnen gespielten Werke.

Nach der Zugabe mit Beethovens Mondscheinsonate gab es tobenden Applaus und Standing Ovation.